Optionen Druckansicht: zurück drucken

Kalender



Inhalt

Kalender

ELEKTRONISCHER SBCZ-VERANSTALTUNGSKALENDER
Damit Sie nie mehr einen wichtigen Termin in der SBCZ Schweizer Baumuster-Centrale Zürich verpassen, können Sie unseren neuen, elektronischen SBCZ-Veranstaltungskalender in Ihr Terminprogramm laden. Sie erhalten drei Tage vor jedem Anlass eine kurze Erinnerung auf Ihren Desktop oder Mobiltelefon und können sich gleich per Mail anmelden. Zum abonnieren einfach auf den Kalender-button klicken.

Kalender_button_logo__1467.jpg


EINBLICKE
«statische Fasern»
Ausstellung in Zusammenarbeit
mit der ZHAW Winterthur
23.09 - 28.10
Kostenlos, Montag bis Freitag
von 9-17.30 Uhr

Unknown.jpeg

Faserverbundkunststoffe (FVK) haben längst unseren Alltag erobert. Oft unbemerkt eingesetzt, bergen sie riesige Potentiale punkto Tragfähigkeit. Dass die Fasern nicht ermüden, sich kaum ausdehnen und nicht korrodieren sind weitere Vorzügen von FVK. Dank sinkender Preise kommen in den letzten Jahren auch am Bau vermehrt Carbonfaserverbundkunststoffe zum Einsatz. An der ZHAW forscht der Ingenieur Josef Kurath schon seit 1998 an den vielseitigen Einsatzmöglichkeiten dieser Materialien.

September 29
KONZEPT
«Swiss Re Next»
Diener & Diener Architekten Basel
Prof. Roger Diener, Architekt
Michael Roth, Architekt BSA, Partner
Michael Purzer, Frener+Reifer
18:00 - 20:00 Uhr
Anmeldung bis 27.09
Kostenlos
thema@baumuster.ch

Swiss_Re_kalender.jpg

Am Mythenquai entsteht ein von Diener & Diener entworfenes Glashaus für die Swiss Re. Es wird dreimal mehr Mitarbeitern Platz bieten als sein Vorgängerbau von Werner Stücheli aus dem Jahr 1969. Seine äusserste Hülle ist, einem Vorhang gleich, gewellt und bezieht sich sowohl auf das benachbarte Stammhaus als auch auf die sich ständig ändernde Wirkung des Sees. Die Südtiroler Firma Frener + Reifer ist mit der Umsetzung der Fassade betraut. Ein Muster im Massstab 1:1 wird in der SBCZ «Be-Greifbar» sein.

Oktober 6
Brownbag-Lunch KONKRET
«profilierte Eleganz in Keramik»
Vesely Fassadenagentur
Kathrin Vesely, Inhaberin, Vesely Fassadenagentur
Manuel Bieler, Partner localarchitecture, Lausanne
12:15 - 13:30 Uhr
Anmeldung bis 4.10
Kostenlos
thema@baumuster.ch

Unknown.jpeg

Klar abgegrenzte Felder aus profilierten Keramikriemchen prägen die Erscheinung des Wohnhauses «le Rocher» des Lausanner Büros localarchitecture in Neuchâtel. Die Glasur der Keramikelemente ist fein abgestimmt auf die Farbigkeit der Betonbänder und der metallenen Elemente. Kathrin Vesely berichtet am Brownbag-Lunch zusammen mit den Architekten über den Entwicklungssprozess der Keramikfassade.

Oktober 20
KONZEPT
«Materialentfremdungen»
100 Jahre DADA

Marie-Claude Bétrix
Architektin ETH SIA BSA
Bétrix & Consolascio Architekten
Mark Aurel  Wyss
Architekt ETH SIA BSA
Rossetti + Wyss Architekten
18:00 - 20:00 Uhr
Anmeldung bis 18.10
Kostenlos
thema@baumuster.ch

dada_by_curseofthemoon_kalender.jpg

Der Begriff Merz (aus Kommerz) von Kurt Schnitters Merz Barn (Rekonstruktion aus «gefundenen» Materialien im Sprengel Museum Hannover) ist synonym für den allgemein geläufigeren Begriff DADA. Hugo Ball, der Gründer des 1916 in Zürich ins Leben gerufenen Cabaret Voltaire bezeichnete die von ihm und seinen Mitstreitern anvisierte neue Kunstrichtung DADA. Marie Claude Bétrix verortet die Bewegung in der Geschichte, Mark Aurel  Wyss spricht über die Renovation 2004 des Cabaret Voltaire in Zürich und über seine Erkenntnis für spätere Projekte.

November 3
KONZEPT
«Incidental Space»

Schweizer Pavillon an der Biennale
Prof. Christian Kerez, Architekt
Prof. Joseph Schwartz, Ingenieur
Martin Joos, Ingenieur, ADUNIC
18:00 - 20:00 Uhr
Anmeldung bis 01.11
Kostenlos
thema@baumuster.ch

Unknown.jpeg

Anlässlich der 15. Internationalen Architektur-Biennale in Venedig entwarf der Architekt Christian Kerez für den Schweizer Pavillon einen Raum als architektonisches Projekt, der die Grenzen des heute Machbaren auslotet. Die beteiligten Spezialisten erläutern, wie der Pavillon mithilfe einer eigens dafür entwickelten Mixtur von glasfaserverstärktem Spritzbeton als nur zwei Zentimeter dünne Hülle produziert werden konnte.

November 8
DIENSTAG
Brownbag-Lunch KONKRET
«Materialien für die Kunst»
Kunsthauserweiterung in Zürich
Sir David Chipperfield, Architekt
David Chipperfield Architects Berlin
12:15 - 13:30 Uhr
Anmeldung bis 4.11.
Kostenlos
Vortragssprache Englisch
thema@baumuster.ch

DCA_kalender.jpg

Das Kunsthaus Zürich wurde zwischen 1904 und 1910 nach den Plänen von Karl Moser unweit der Zürcher Altstadt erbaut. Im November 2008 gewann das Projekt David Chipperfield Architects Berlin den einstufigen Wettbewerb für dessen Erweiterung. Sir David Chipperfield, bekannt auch für seine sorgfältigen Materialisierungen wird anhand von «Be-Greifbaren» Materialmodellen in verschiedenen Massstäben das Konzept des geplanten Neubaus erörtern.

November 17
KONZEPT
«komplexe Leichtigkeit»
Elbphilharmonie Hamburg
Schnetzer Puskas Ingenieure, Basel
Heinrich Schnetzer, Dr. sc. techn., dipl. Bauingenieur ETH
18:00 - 20:00 Uhr
Anmeldung bis 15.11
Kostenlos
thema@baumuster.ch

Elbphil_Kalender.jpg

Anfangs 2017 wird in Hamburg die von Herzog & de Meuron entworfene Elbphilharmonie nach zehnjähriger Bauzeit eröffnet. Das verantwortliche Ingenieurbüro Schnetzer Puskas aus Basel musste unter anderem spezielle statische Lösungen für die schwebende Erscheinung der zwanziggeschossigen gläsernen Krone über dem Speichergebäude oder für den 2’000 Personen fassenden, akustisch entkoppelten Konzertsaal entwickeln. 

Dezember 15
KONZEPT
«digitale Materie»

Philipp Schaerer
Architekt und Bildgestalter,
Zürich / Steffisburg 
18:00 - 20:00 Uhr
Anmeldung bis 13.12
Kostenlos
thema@baumuster.ch

bildbau-02_Hompage.jpg

Im Bereich der Architektur-Visualisierungen hat Philipp Schaerer einen stilbildenden Beitrag geleistet. In Zusammenarbeit mit Architekten wie HdM hat er die Ästhetik von Visualisierungen massgeblich geprägt. Als Künstler beschäftigt er sich mit der freien Anwendung digitaler Bildverfahren um Werke zwischen Authentizität und Manipulation zu schaffen. Am Anlass gibt er Einblicke in seine digitale Materialsammlung und seine Arbeitsweise.

Januar 12
EINBLICKE
«Betonspezialitäten»
Gastausstellung von OFROOM (AT)
Eröffnung mit Kurzreferaten
18:00 - 20:00 Uhr
Anmeldung bis 10.1.2017
Kostenlos
thema@baumuster.ch
Ausstellung:
13.1 - 3.3.2017

blingcrete.jpg

150 Jahre nach dem Patent für Stahlbeton (Joseph Monier, 1867) zeigt die SBCZ in einer Sonderausstellung, wozu Beton heutzutage in der Lage ist. Die Baumaterialplattform OFROOM aus Wien hat über 80 Beton-Exponate zusammengetragen die auch leuchten, dämmen oder sogar Strom produzieren können.



Kontakt

SBC.2 - Die Materialkompetenz

Schweizer Baumuster-Centrale Zürich
Weberstrasse 4
CH 8004 Zürich

Telefon: 044 215 67 67
E-Mail: info@baumuster.ch

Öffnungszeiten
Mo. bis Fr.: 9 - 17.30 Uhr
Eintritt frei.

Diese Webseite wurde entwickelt von: cycro systems - Ihr kompetenter Partner für anspruchsvolle CMS und CRM Software